Diesen Blog durchsuchen

Freitag, 9. März 2012

Wer kennt das nicht,..

..dass man an seinem Aussehen oder Charakter gerne ein wenig rumfeilschen würde. Der Bauch muss weg, die Ohren am Besten kleiner, andere Haarfarbe und dann noch...
Unser Äusseres wird von den Medien bestimmt- wer dagegen nicht ankommt, geht unter. Wirklich?
Nicht alle. Eine Gruppe ist davon nicht betroffen, nämlich diejenigen nicht, die Gott mehr glauben, als der Masse.
Die Welt sagt dir vielleicht: "Du bist nicht geliebt", aber Gott antwortet: "ICH liebe dich!" Sie lassen nicht locker und setzen entgegen:" Du siehst nicht aus, wie einer von uns!"
Gott lächelt und sagt: "Natürlich nicht, Unikate sind nicht häufig." Es ist schwer gegen den dröhnenden Lärm der Mehrzahl anzukommen, doch der Schöpfer lässt nicht locker und macht eine leichte Handbewegung zum Fernsehen. 
"Schau was die Welt dir zu bieten hat. Da küsst sich ein Pärchen leidenschaftlich und nennt das Liebe, ich will dir aber etwas Besseres zeigen. Schau hin zum blutenden Kreuz und erinnere dich, wie ich für dich einst litt. Das ist Liebe. An Fassaden bin ich nicht interessiert."
Das ist die Art von Liebe, die man braucht.




"Denn du hast meine Nieren bereitet und hast mich gebildet im Mutterleib. Ich danke dir dafür, daß ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, und das erkennt meine Seele wohl. Es war dir mein Gebein nicht verhohlen, da ich im Verborgenen gemacht ward, da ich gebildet ward unten in der Erde.  Deine Augen sahen mich, da ich noch unbereitet war, und alle Tage waren auf dein Buch geschrieben, die noch werden sollten, als derselben keiner da war." (Psalm 139- Die Bibel)


Du bist wertvoll und Gott hat dich lieb! Vor allem achtet er in erster Linie nicht auf dein Aussehen, sondern auf das was in dir drin steckt. "Außen hui und innen Pfui", sagte mal jemand. 
Wenn Gott ein Maßband um dich legt, dann nicht um die Taille, sondern ums Herz! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen